Es gibt keine schlechten Fragen – nur schlaue Antworten!

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die Sie sich vielleicht schon immer gestellt haben. Und falls Ihre Fragen unbeantwortet bleiben – schreiben Sie uns, wir beantworten sie gern!

Darf man Gartenabfälle verbrennen?

Nein. Gartenabfälle sollte man nicht offen verbrennen. Beim Verbrennen von Gartenabfällen werden sehr viele Schadstoffe und Feinstaub freigesetzt, denn das Material ist meistens noch sehr feucht und die Luftzufuhr nicht ausreichend. Es kommt so zu einer unvollständigen Verbrennung mit sehr starker Rauchentwicklung. In vielen Gemeinden ist die offene Verbrennung von Gartenabfällen deshalb verboten.

Was kommt in die Sperrgutmulde und was passiert damit?

In die Sperrgutmulde darf alles geworfen werden, was man selber nicht auseinandernehmen möchte. Hauptsächlich werden Möbel in der Mulde entsorgt. Zum Beispiel das Nachttischchen aus Kindstagen, das deine Schwester auch nicht mehr will. Die Sperrgutmulde kommt in unseren Betrieb nach Kölliken und wird dort nach den verschiedenen Fraktionen sortiert und rezykliert. So bleibt dein Nachttischchen im Recyclingkreislauf!

Warum müssen Papier und Karton getrennt gesammelt werden?

Für die Herstellung von Magazin- und Zeitungspapieren kann die grafische Papierindustrie nur sortenreines Altpapier, bestehend aus Zeitungen und Zeitschriften, einsetzen – sogenannten deinkbaren Sekundärfaserstoff. Deinkbar bedeutet, dass sich Druckfarben und Leime vom Altpapier lösen lassen. Die Hersteller von Verpackungsmaterialien hingegen benötigen als Rohstoff rezyklierbaren Karton. Wenn diese Wertstoffe bereits bei der Sammlung getrennt werden, erlaubt das eine hohe Qualität (= sortenrein) des Rezyklates und ermöglicht einen guten Recyclingkreislauf.

Welche Mulde soll ich nehmen?

Das hängt davon ab, was entsorgt werden muss. Bei einer Wohnungs- oder Kellerräumung eignet sich die 10m³ Absetzmulde am besten. Die Mulde wird nach Fraktion gewogen, somit spielt die Muldengrösse keine Rolle. Bei Sperrgut macht es Sinn, eine möglichst grosse Mulde zu bestellen, um Transportkosten zu sparen. Wenn Sie unsicher sind, welche Mulde passt – das Team von Transport AG Aarau hilft jederzeit gerne.

Wie lange darf ich die Mulde stehen lassen?

Bei Transport AG Aarau haben wir kein Zeitlimit, und im ersten Monat wird auch keine Miete verrechnet. Ab dem 2. Monat wird eine kleine Miete verlangt – also kein Problem, wenn es mal länger dauert.

Wie lange im Voraus muss ich die Mulde bestellen?

Am besten so früh wie möglich. In der Regel reicht es, die Mulde einen Tag vor der gewünschten Lieferung zu bestellen. Unser Transportteam ist aber auch sehr flexibel, wenn es mal schneller gehen muss.

Wie voll darf die Mulde sein?

Je nach Fraktion so voll wie möglich. Aber nie über den Rand füllen – auch unsere Fahrer sind dem Strassenverkehrsgesetzt unterstellt!

Darf die Mulde auf der Strasse abgestellt werden?

Grundsätzlich darf die Mulde nicht auf der Strasse abgestellt werden. Am besten ist es, die Mulde auf einen gemieteten Parkplatz oder auf Ihr Grundstück zu stellen. Wenn dies nicht möglich ist, kontaktieren Sie Ihre Gemeinde, diese kann für kurze Zeit eine Bewilligung aussprechen. Sie wird Sie auch auf die notwendige Signalisation hinweisen.

Sind die Deckelmulden abschliessbar, und wenn ja, wo erhalte ich ein passendes Schloss?

Die Deckelmulden der Transport AG Aarau werden auf Wunsch mit den passenden Schlössern und Schlüsseln geliefert. Bitte bei der Bestellung anmerken, dass Sie ein Schloss wünschen, und unseren Fahrer bei der Lieferung darauf ansprechen.